ELEA Fortbildung

Exekutive Funktionen und Selbstregulation

Exekutive Funktionen auch als Selbstregulation aktuell in der Fachwelt umfassend diskutiert, haben entscheidenden Einfluss auf den Lernerfolg. Gelingt es, das Arbeitsgedächtnis, die kognitive Flexibilität und die Inhibition optimal zu berücksichtigen und schrittweise weiterzuentwickeln, zeigen sich gerade in der Lerntherapie gute Erfolge. Die Entwicklung, Berücksichtigung und Förderung der exekutiven Funktionen im Lernprozess hilft den Kindern, gerade bei Dyskalkulie und Legasthenie, die Anforderungen beim Lernen erfolgreich zu bewältigen. ELEA bietet Fort- und Weiterbildungen im Bereich der Lerntherapie und Lernförderung. Aus der Praxis - für die Praxis.

Fort- und Weiterbildungen bieten wir zu folgenden Themenschwerpunkten an

  • Selbstregulation und exekutive Funktionen - Voraussetzungen für erfolgreiches Lernen
  • Selbstregulation und exekutive Funktionen - Effektive Ansätze in der Lernförderung, Nachhilfe und Lerntherapie
  • Arbeitsgedächtnis und Informationsverarbeitung - Schnittpunkt von Lern- und Verhaltensstörungen
  • Praxis Rechenschwäche/Dyskalkulie - Ein Förderprogramm in Theorie und Praxis
  • Visuell-räumliches Vorstellungsvermögen - Ein unterschätzter Faktor beim Lernen 

weitere Informationen zur ELEA Fort–und Weiterbildung