diese Seite drucken
Postleitzahlenbereich 8 ...

Therapie- und Unterstützungsangebote

Finden Sie geeignete LRS-Hilfe und LRS-Praxen in Ihrer Nähe. Bitte beachten Sie, dass wir über die Qualität der einzelnen Angebote keine Aussage machen können.

Auf der Suche nach einer geeigneten Praxis unterstützt Sie unser "Wegweiser – Welche Hilfe für mein Kind?" (pdf).

Sie möchten Ihre Praxis, Ihr Institut oder Ihre Selbsthilfe-Gruppe vorstellen?
Dann nehmen Sie einfach mit uns per Mail Kontakt auf oder rufen Sie uns an: 089 / 130 136 00.

89264 Weißenhorn
Praxis für Logopädie und integrative Lerntherapie
Sonja Heinz-Leichtle
Telefon: 07309 42 61 81
Fax: 07309 42 61 83
E-Mail: info@sprechenverstehenerleben.de
Internet: www.sprechenverstehenerleben.de/
Adresse: Kaiser-Karl-Straße 9c, 89264 Weißenhorn

Wenn Ihr Kind

  • große Mühe hat, die Laut-Buchstaben-Zuordnung zu erlernen
  • die Buchstaben nicht "zusammenschleifen" kann
  • einfache Wortbilder nicht wiedererkennt
  • das Gelesene nicht versteht
  • häufig Buchstabenverdreher und Buchstabenverwechslungen zeigt
  • Schwierigkeiten hat, Rechtschreibregeln zu erlernen
  • Probleme beim Unterscheiden ähnlicher Buchstaben, z.B. g/k,b/p,d/t,m/n hat
  • das Lesen/Schreiben verweigert
  • trotz vielen Übens im Lesen/Rechtschreiben keine Fortschritte macht
  • fast unleserlich schreibt
  • völlig frustriert ist und sich im Lesen/Schreiben selbst nichts zutraut

dann können wir Ihnen von SprechenVerstehenErleben weiterhelfen.

Ich, Sonja Heinz-Leichtle, biete Ihnen profesionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei Lese-und Rechtschreibschwäche (LRS)/Legasthenie sowie Präventionsdiagnostik und Beratung bei Vorschulkindern an.

Die lerntherapeutische Vorgehensweise richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen des Einzelnen, dessen Kompetenzen und Schwierigkeiten. Anhand eines speziell ausgearbeiteten Förderkonzeptes sollen die Stärken ausgebaut und die Schwächen kompensiert werden.

Die Fördereinheiten setzen sich dabei aus folgenden Punkten zusammen:

  • Aufbau einer angenehmen Übungsatmosphäre durch Beziehungsaufbau
  • Anamnese
  • Diagnostik
  • Beobachten des Kindes (Konzentration, Gedächtnisleistung,Ressourcen des Kindes,motorische und sprachliche Fähigkeiten, Schreib-und Leseängste)
  • Entspannungs-und Konzentrationsübungen
  • Bewegungsübungen
  • Rechtschreibstrategien aufbauen und festigen
  • Training der phonologischen Bewusstheit
  • Elternarbeit
  • Kooperation mit Schule/anderen Berufsgruppen

Gefördert wird in der Einzelsituation, da dies eine individuelle, an den besonderen Bedürfnissen und Voraussetzungen des Kindes/Jugendlichen orientierte Förderung am besten ermöglicht.

Die Leistungen für die Lerntherapie werden auf Selbstzahlerbasis angeboten.