Bewegung bei den Hausaufgaben?

28.09.2011

Wieso Bewegung? Man soll doch immer still sitzen und sich ganz doll konzentrieren, wenn man lernt oder Hausaufgaben macht. Sagen zumindest viele Erwachsene.

Das mit der Konzentration stimmt schon, aber aufmerksam ist man nicht nur dann, wenn man still sitzt! Es gibt viele Möglichkeiten in Bewegung zu lernen oder in anderen Positionen und an anderen Orten als dem Schreibtisch einen Teil der Hausaufgaben zu erledigen. Probier' mal aus, was am besten zu dir passt:

  • Am Schreibtisch kann man den Stuhl mal rumdrehen oder einfach öfter die Sitzhaltung ändern. Gut sind auch sogenannte "Ballkissen" oder ein beweglicher Sitzball.
  • Schriftliche Hausaufgaben kann man auch im Stehen erledigen, z. B. am Bügelbrett.
  • Lernen kann man oft im Gehen besser - einfach im Zimmer auf und ab oder durch die ganze Wohnung gehen ...
  • Auswendiglernen wie z. B. beim Einmaleins macht auf dem Trampolin oder mit Seil mehr Spaß und funktioniert sogar oft besser!
  • Vokabeln abfragen findest du langweilig? Mach' ein Ballspiel mit deiner Mutter oder deinem Vater draus. Werft den Ball beim Abfragen hin und her und findet euren eignen Rhythmus.
  • Hast du eigene Lern-Ideen? Schreib sie uns per E-Mail.

Übrigens: Eine kurze Pause nach 20 - 30 Minuten Arbeit hilft, deinen Akku wieder aufzuladen!

Bitte gib oben eine E-Mail-Adresse mit an, wenn dir Lurs antworten soll. Danke!
Blinde Kuh – Suchmaschine für Kinder und  mehr