Lurs zaubert Lürslein

Flash Player nicht vorhanden, bitte hier installieren.
Download für mp3-Player

Voller Zorn stapft Lurs in seiner Höhle herum und rauft sich die Schuppen.

Er jammert und ist gleichzeitig fuchsteufelsbesenwütend.

Lega und Steni haben ihn nämlich grandios überlistet und nach dieser Spitzenleistung auch noch die Reflektor-Maschine auf seine Höhle gerichtet. So ist es möglich Lurs zu belauschen. 

 

Lurs schämt sich.

Hör doch einfach mal rein.

 

"Oh, wie ich mich schäme! Oh, oh ich armer Lurs. Das kann ich ja niemandem erzählen! Was für eine Schande!

Da schuftet man, um den Kindern die Freude am Lesen und Lernen so richtig zu vermasseln; rackert dafür rund um die Uhr - ich will nicht übertreiben, aber 27 Stunden am Tag bin ich unterwegs, mindestens.

Bis ich endlich eine glorreiche Idee hatte, um weniger arbeiten zu müssen. 

Lurs kocht ein Zaubersüppchen.

Mit einem süßen Ekelspinnenzauberspruch zauberte ich mir tausend Lürslein-Helfer. Die waren ja so was von drachengrün und beinahe so schön und allerliebst wie ich. 

Oh ich armer, armer Lurs, dann ist doch alles umsonst gewesen.

Und das nur wegen dieser kleinen Kröten Lega und Steni. Brrrh, uuhäää - wenn ich nur an die Namen denke wird mit grünbrockenkotzspeiübel. Und jetzt – ach mir ist ganz jämmerlich – finden die auch noch Kinder, die sie bei ihren üblen Machenschaften unterstützen. Mit Hilfe dieser Kinder sollen all meine Lürslein umgepolt werden. Die sollen plötzlich nett zu den Kindern sein! Buhah! Das ist ja nicht auszuhalten!

Ich könnte sie erwürgen und gegen alle Höllenfeuerwände pfeffern, die der Teufel geschaffen hat. 

Hinterlistig sind sie in meine Höhle geschlichen. Ich bin noch gar nicht dazugekommen, meine kleinen Klone auszubilden. Hach, wie schön wäre das gewesen: Ich der Lurs-König und um mich herum tausend Lurs-Prinzen! 

Das ganze Land hätten wir verdummt. Zu Trotteln hätten wir sie gemacht, die ganze Menschheit.

Lurs könnte sich in den Schwanz beißen.

Aber jetzt könnte ich mir in den Schwanz beißen. Warum war ich so blöd, meine Lürslein auch nur einen Augenblick aus den Augen zu lassen?

Alle meine Lürslein haben sie entführt, diese uahbääh, mir graut vor den Namen. Und nun verteilen sie die Kleinen im ganzen Land. Selbst mein Lieblingsopfer, der Stefan, der bisher so wunderschön über jeden einzelnen Buchstaben stolperte - herrlich, so herrlich wie der sich immer quälte. Aber gestern sah ich ihn … Oh, ich darf gar nicht daran denken… da saß er ganz vergnügt in seinem Bett - und  er las ein Buch. EIN RICHTIGES BUCH!!! Oh wie furchtbar, oh wie schrecklich!

Das Schlimmste, ach da spreizt sich mein Schuppenschwanz vor Grauen, das Allerallerschlimmste aber war: 

IN SEINEN ARMEN HIELT ER EINES MEINER KLEINEN LÜRLSEIN!!! … Das verdammte Biest kuschelte zahm wie ein Meerschweinchenbaby! Bockspickelgrünkohlfurz, warum musste sich dieser Verräter gerade von meinem Lieblingsopfer ZÄHMEN lassen?

Ruhig, ganz ruhig Lurs. Cool bleiben und überlegen, wie ich die Lürslein wieder zusammentreibe. Zur Strafe werde ich sie mit meinem feurigsten Feueratem anbrutzeln chuuuuou. Immerhin bin ich DER LURS, der mächtigste, hinterlistigste und schneckenklebeschleimgemeinste Lurs der ganzen Welt. Und das muss auch so bleiben, für immer. Versprochen!"


Blinde Kuh – Suchmaschine für Kinder und  mehr