Lurs wird entdeckt - Teil 1

In der Klasse herrscht Durcheinander.

"Sehr schön gelesen, da bekommst du einen Sticker, Eva. Und jetzt du, Steni, ich hoffe du liest heute besser - oder hast du nicht geübt?"

Die Lehrerin setzte sich aufs Pult. Steni schwitzte vor Angst. Er stotterte und las Worte, die im Buch nicht zu sehen waren. Die Kinder johlten und schnitten Grimassen. 

"Türe", rief Karl, mit dem Steni  gerne befreundet gewesen wäre. "Türe steht da, nicht Tüte."

Steni kann alles Mögliche, aber lesen kann er nicht so gut.

Ein anderes Kind rief: "Aber Steni  ist doch 'ne Tüte, 'ne Knalltüte!" 

Alle kreischten.

Steni  konnte sich nicht an diese Gemeinheiten gewöhnen. Wenn er nur besser lesen könnte!

Alles andere war anscheinend nicht wichtig: dass er super klettern konnte, dass er alle Vögel am Zwitschern erkannte, dass er die tollsten Sachen bastelte. Sogar den Rasenmäher hatte er repariert.

Steni übt zu lesen.

 

Aber sein Vater hatte geseufzt und gesagt: "Wenn du nur lesen könntest ..."

 

Steni übte und übte und übte, bis die Buchstaben wie Schwalben im Himmel  kreisten.

Nichts half, die Buchstaben lebten ihr eigenes Leben.

Beantworte drei Fragen, um den nächsten Teil des Comics zu sehen:

1. Was bekommt Eva von der Lehrerin?



2. Was befürchtet die Lehrerin?



3. Was kann Steni unter anderem richtig gut?



Leider ist bei deinem Browser kein JavaScript aktiviert. Bitte hole dir einen Erwachsenen, der dir behilflich sein kann.
Nur wenn JavaSkript aktiviert ist, kannst du mit den richtigen Antworten zum nächsten Teil der Geschichte kommen.

Nach oben

Bitte gib oben eine E-Mail-Adresse mit an, wenn dir Lurs antworten soll. Danke!
Blinde Kuh – Suchmaschine für Kinder und  mehr