Die geheimen Wünsche von Lurs - Teil 6

Lurs liest sein Weihnachtsgedicht.

 

Und das stand auf dem schönen Briefpapier:

Lieber Lurs,

da du allen Kindern versprochen hast, dass die Eltern über Weihnachten nicht wegen der Schule schimpfen, schenken wir dir ein Gedicht.

Deine Lega und dein Steni

Lursis Weihnachtsgedicht

Lurs du Monster,
Mal bist du groß, mal bist du klein,
Das wäre schon in Ordnung,
das kann ruhig so sein.
Warum aber bist du fies und gemein,
Mischt dich in unser Leben ein?

Du hast doch Wünsche, wie wir alle,
klebst dennoch an uns wie 'ne Qualle.
Raubst Freude an Buchstaben und auch an Zahlen,
stürzt Kinder wie Eltern in tiefe Qualen.

Heute aber bitten wir herzlich:
Sei einmal lieb und mit uns glücklich.
Wir laden dich ein zu unserem Fest,
Komm zu uns, sei unser Weihnachtsgest, äh -gast.

Lurs freute sich so sehr, dass Lega und Steni ihm ein Weihnachtsgedicht geschenkt hatten, dass er vor Rührung fast weinen musste. Zurück in seiner Höhle las er sein Gedicht mindestens zwölf Mal.

Ende


Wir hoffen, die Geschichte "Die geheimen Wünsche von Lurs" hat dir gefallen. Wir haben uns mit dem Text, mit den Fragen und mit den Bildern auch ganz doll Mühe gegeben!


Viele Grüße

vom LegaKids-Team

Nach oben

Bitte gib oben eine E-Mail-Adresse mit an, wenn dir Lurs antworten soll. Danke!
Blinde Kuh – Suchmaschine für Kinder und  mehr