zurück zu Tipps & Tricks

Stenis Lerntipps

Steni mit Skateboard






Stenis Lerntipp Nummer 1: Wohin mit der Aufregung?

Manchmal waren Lega und Steni im Unterricht so aufgeregt, dass sie nicht mehr klar denken konnten. Dann aber dachten sie sich einen Trick aus:

Anlehnen, nach unten schauen oder die Augen schließen. Dann leise und ganz, ganz ausatmen, bis kein Fitzelchen Luft mehr im Bauch ist. Keine Sorge, einatmen muss man automatisch wieder. Aus- und einatmen macht man dreimal. Dann sagt man sich im Stillen:

Ich atme dreimal, tief und still. 
Ich schaffe das, weil ich es will.

Lega und Steni haben sich den Reim auf Zettel geschrieben und ihn in die Mäppchen gesteckt. Nur so, zur Sicherheit, damit sie ihn nicht vergessen.

Nach oben


Stenis Lerntipp Nummer 2: Schnell von der Tafel abschreiben

Wenn Steni etwas von der Tafel abschreiben sollte, hat er immer viel länger gebraucht als die meisten anderen Kinder. Das hat ihn irgendwann ganz verrückt gemacht!

Er hat immer ein Wort an der Tafel gelesen, es in sein Heft geschrieben, dann das nächste Wort an der Tafel gesucht und in sein Heft geschrieben, dann wieder das nächste Wort und so weiter...  Oft musste er lange suchen, bis er die Stelle an der Tafel fand, wo das nächste Wort stand.

Dann fand er einen Trick: Auch wenn das erst mal langsamer geht, liest er die Sätze, die an der Tafel stehen, um den Text zu verstehen. Wenn er verstanden hat, was er schreiben soll, muss er nur noch ganz wenig zur Tafel schauen, weil es sowieso schon in seinem Kopf ist und das Abschreiben geht viel, viel schneller! 

Lurs ärgert sich ganz schön, dass Steni jetzt immer mit dem Abschreiben fertig wird ...

Nach oben


Stenis Lertipp Nummer 3: Leserliche Schrift

Als Steni mit dem Schreiben immer schneller wurde, hat Lurs sofort wieder eine Chance gewittert: Er sorgte dafür, dass Stenis Buchstaben sich immer ähnlicher wurden und manche fast ganz verschwanden. Steni konnte seine eigene Schrift nicht mehr lesen!

Aber Steni ließ sich nicht beirren: Er suchte einfach die Buchstaben aus seiner Schrift, die man kaum mehr lesen konnte und schreibt die seitdem als Druckbuchstaben. Die kann er jetzt richtig gut lesen – und seine Lehrerin auch.

Nach oben


Stenis Lerntipp Nummer 4: Silbenflüstern

Lurs hasst Silben! 
Aber Lega hat ihn ausgetrickst: Während sie schreibt, spricht sie leise Silbe für Silbe mit. 

Dabei macht sie zwischen jeder Silbe eine Minipause.

Der fiese Lurs sagt immer: "Lega lass die Pausen weg, dann schreibst du doch viel schneller."
Aber Lega lässt sich nicht durcheinander bringen. Mit den Pausen macht sie nämlich viel weniger Fehler und lässt auch fast nie mehr Buchstaben aus. Alles in Allem: Das Schreiben geht flüssiger und schneller.

Tipp:

Probiere es doch mit Legas Trick und schreibe den folgenden Satz einmal ohne die Silben mitzusprechen, einmal mit dem Silbenflüstern:

"Mit Silbenflüstern geht das Schreiben leichter."

Nach oben


Stenis Lerntipp Nummer 5: Für Linkshänder!

Lega ist Linkshänderin – und Lurs liebt Linkshänder. Gerade die kann er so richtig schön ärgern:
Fast alles, was Lega früher mit dem Füller schrieb, endete in einer totalen Schmiererei. Sie hat sich dann wahnsinnig geärgert, manchmal war sie richtig verzweifelt. Denn sie wollte, dass ihre Hefteinträge schön aussehen und gut zu lesen sind. Bei der Mühe, die sie sich gab.

Steni hat sie getröstet und sich außerdem im Internet schlau gemacht. Er gab Lega folgenden Tipp:

"Leg' das Heft ein bisschen weiter nach links und außerdem leicht schräg. Das ganze Heft soll sich nach rechts neigen. Die linke Heftseite liegt  also ein Stück höher als die rechte Heftseite."

"Klugschwätzer!", sagte Lega. Sie wollte es zuerst gar nicht versuchen. Sie hatte Angst, dass doch alles daneben ging und dass sie Steni enttäuschen würde. Aber als sie alleine war, hat sie ihr Heft wirklich anders hingelegt und seinen Rat befolgt. 

Tja, und diesmal hat sich Lurs geärgert, denn Lega hat überhaupt nichts mehr verschmiert. Irgendwie konnte sie auch leichter und flüssiger schreiben. 

Nach oben


zurück zu Tipps & Tricks

Blinde Kuh – Suchmaschine für Kinder und  mehr