Tipp: Ich bin Lurs

Ich bin Lurs!

Manche sagen, ich sei ein Monster, genauer gesagt ein Lese- und Rechtschreib-Monster. Andere halten mich sogar für ein Rechen-Monster.

Da sage ich: Das sind alles Lügen! Das stimmt überhaupt nicht!

Ich möchte nur nicht, dass Kinder lesen, schreiben und rechnen lernen. Ist denn das so schlimm? Spaß haben dürfen sie, da bin ich großzügig.

Aber ich will nicht, dass sie so schlau werden wie ich es bin!

Es ist lustig, wenn ich Kinder über Buchstaben und Zahlen stolpern lasse. Und wenn Eltern oder Lehrer sagen »Du bist dumm!« oder »Du bist faul!«. Das finde ich toll. Denn so verlieren Kinder Mut und Freude am Lernen.

Schön ist es auch, wenn Kinder schlechte Noten nach Hause bringen. Dann schimpfen und streiten Eltern oft. Das hilft mir bei meiner Arbeit. Denn Streitereien machen Kinder ängstlich. Und wenn sie Angst haben, machen sie noch mehr Fehler.

Inzwischen habe ich jedenfalls großartige Erfolge: Sogar Millionen Erwachsene können nicht richtig lesen und schreiben. Ja, du hast richtig gehört: Millionen!

Um meine Erfolge noch zu steigern, bilde ich mir tolle Helfer aus: die Lürslein. Und zwar in meiner Lurs-Akademie!

Oh, beim Lurs und Ururlurs, ich bin ein schlauer Kerl! Mann, ich bin genial, so was von genial! So toll! So klug! So weise! Kein Mensch ist schlauer als ich.

Jetzt muss ich aber wieder an die Arbeit. Ich muss mir neue Tricks ausdenken, wie ich die Menschlein vom Lesen abhalte. Wer rastet, der rostet!

Ach, was ich noch sagen wollte:

Eigentlich mag ich Kinder. Sie sind irgendwie ganz putzig und auch ganz lieb. Naja, manchmal. Manchmal aber auch nicht.

ENDE

LegaKids-Tipp