Grundkurs Lesetechnik

Systematisches Üben der grundlegenden Lesetechnik

Ohne eine Automatisierung der Lesetechnik ist das Lesen mühsam und der Sinn des Gelesenen kann nicht verstanden werden.

Ziel des Programms:

  • genaues, flüssiges Lesen aller bekannten und unbekannten Wörter
  • Erlernen der selbständigen Silbengliederung für das Lesen langer, schwieriger Wörter

Inhalte:

  • Alle Buchstabe-Lautzuordnungen werden zuerst einzeln in Verbindung mit häufig vorkommenden Silben eingeübt.
  • Anschließend wird das Zusammenlauten („Synthetisches Lesen“) mit Fanatsiewörtern Schritt-für-Schritt intensiv eingeübt. Raten ist somit nicht möglich, und es lenkt keine Wortbedeutung ab.
  • Schließlich erfolgt eine Automatisierung mit echten Wörtern.
  • Sammelpass, Lesepunkte und „Rekorde brechen“ sorgen für Motivation.

zum Grundkurs Lesetechnik

Aufbau der Lesikus Lesesoftware

Jedes Kind wird dort abgeholt, wo es steht: LESIKUS stellt das jeweilige Kind mit seinem individuellen Leseleistungstand und Bedürfnissen in den Mittelpunkt:

Es sind nicht alle Übungen für jedes Kind gleich, sondern die Software passt die Übungen individuell an das jeweilige Kind an. Es werden automatisch die optimalen Einstellungen vorgenommen und Übungen speziell auf die Erfordernisse des jeweiligen Kindes abgestimmt.

Der Schwierigkeitsgrad steigt behutsam, in vielen Lernschritten an. Es kommt immer nur eine einzige neue Schwierigkeit dazu. Das Programm erstellt solange neues Wortmaterial, bis die Übung gut gemeistert wurde. Erst dann gelangt das Kind zur nächstschwierigeren Übung. So kommt es zu keiner Überforderung und das so wichtige Selbstwertgefühl wird gestärkt.

Die Wirksamkeit der Programme wurde durch wissenschaftliche Studien nachgewiesen.

Das Lesikus-Team besteht aus einem Expertenteam aus Wissenschaft und Praxis: Schulpsychologen, klinischen Psychologen, Leseforschern, Lehrern und LRS-Therapeuten mit viel Praxiserfahrung.

Von LegaKids empfohlen: Lesikus