Lese-Rechtschreib-Tandem

Eine bewährte Methode: das Lese- Rechtschreib-Tandem

So funktioniert es:

Ein kompetenteres Lesevorbild, der „Lesetrainer“ liest gleichzeitig mit einem schwächeren Leser oder einer schwächeren Leserin, dem „Lesesportler“, einen Text laut bzw. halblaut vor. Beide arbeiten also als Lesetandem. Dem Verfahren liegt das Prinzip Lernen durch Beobachtung und Nachahmung zu Grunde. Es gibt verschiedene Variationen zu dieser Idee (z.B. Chorlesen, Echolesen oder Lückenlesen).

Das ist das Ziel:

Ziel ist es, dem schwächeren Leser oder der schwächeren Leserin immer mehr Verantwortung zu übertragen, damit diese(r) immer eigenständiger liest.

Wagen Sie das Experiment: Bilden Sie passende Lesetandems für ein Leseflüssigkeitstraining in ihrer Klasse. Kinder haben oft eine ausgeprägte Fähigkeit, sich wechselseitig etwas beizubringen :-)

Auf youTube finden Sie ein eindrückliches Video zu diesem Verfahren (Projekt der PH Weingarten (Prof. Jürgen Belgrad).