Nicht die Tipps von Lurs befolgen :-)

Die acht lursigsten Tipps

Lurs hat einen Brief an Sie in unsere Seite gemogelt – aber lesen Sie selbst ;-)

Ihr lieben Eltern, ihr lieben Lehrer*innen,

heute möchte ich euch mal Tipps geben, wie ihr die Kleinen so richtig fertigmachen könnt. Unter uns gesagt, wer liebt sie schon, diese undankbaren, nimmersatten Quälgeister. Hier also die acht lursigsten Regeln:

  • Sagt den Kindern jeden Tag, was sie alles NICHT können, was ihr aber schon viel viel früher gekonnt habt.
  • Gebt den Kleinen nie das Gefühl, dass ihr sie ernst nehmt oder gar ACHTET. Das wäre sehr sehr töricht von euch, absolut bah.
  • Wenn die kleinen Kröten euch was zeigen, worauf sie stolz sind – reagiert mit Desinteresse und gebt euch gelangweilt (sofort Punkt 1 befolgen!). Kinder sind nichts, können nichts, werden nichts. Allenfalls so wie ihr ... hihi.
  • Das ist ganz einfach: Schwächen stärken, schwächt Stärken (Ja, ja, da gibt's einen Knoten im Knopf ...)
  • Alle Freunde madig machen „Der stinkt aber!“ oder himmelhoch loben: „So einen tollen Freund hast du, schade, dass der nicht mein Kind ist.“

  

Und jetzt noch Tipps zu meinem Spezialgebiet:

  • Niemals vorlesen. Zuhause und in der Schule den Kindern Bücher und Texte vorsetzen, die sie nicht verstehen und die sie nicht interessieren. Anschließend sofort AUSFRAGEN!
  • Auf keinen Fall darum kümmern, was das Kind am Computer macht und im Fernsehen sieht.
  • Die Macht der Noten nutzen! Das geht auch zu Hause ganz prima: Mindestens sieben Sechser am Tag verteilen. Ihr werdet sehen, wie gut ihr euch fühlt.

Bitte, bitte, gern geschehen. Ihr braucht euch für meine grandiosen Tipps nicht zu bedanken, befolgt einfach meinen Rat.

Wenn ihr wollt, könnt ihr auch meinem neuen Verein „Selbstbewusste Kinder? Nein danke!“ beitreten, schreibt einfach an lurs@legakids.net.