diese Seite drucken
Postleitzahlenbereich 6 ...

Therapie- und Unterstützungsangebote

Finden Sie geeignete LRS-Hilfe und LRS-Praxen in Ihrer Nähe. Bitte beachten Sie, dass wir über die Qualität der einzelnen Angebote keine Aussage machen können.

Auf der Suche nach einer geeigneten Praxis unterstützt Sie unser "Wegweiser – Welche Hilfe für mein Kind?" (pdf).

Sie möchten Ihre Praxis, Ihr Institut oder Ihre Selbsthilfe-Gruppe vorstellen?
Dann nehmen Sie einfach mit uns per Mail Kontakt auf oder rufen Sie uns an: 089 / 130 136 00.

67259 Beindersheim
petra schreiner - * coaching * training * beratung *
Mobile Praxis für Lernunterstützung und Dyskalkulie – Die Fördermaßnahmen finden i.d.R. bei LRS in LU (67067 Ludwigshafen-Rheingönnheim) statt
Mobil: 0176 43035953
E-Mail: schreiner.petra@gmx.de
Adresse: Eichenstrasse 2 a, 67259 Beindersheim
Ziel meines Wirkens ist es bei den Kindern und Jugendlichen das Interesse am Lernen zu wecken und sie durch Erfolgserlebnisse in ihrem Tun zu bestärken. Individuelle Förderpläne werden zu diesem Zweck erstellt und sollen – auch mit Hilfe von spielerischen Elementen – den Spaß am Lernen ermöglichen. Bereits vorliegende Testergebnisse und Gutachten werden selbstverständlich berücksichtigt.

Spezialisierung in den folgenden Bereichen:

  • Rechenschwäche, Rechenstörung bzw. Dyskalkulie
  • Lerncoaching zur Lern- und Motivationsförderung
  • Allgemeine Lernunterstützung und Beratung

Rechenschwäche, Rechenstörung oder auch Dyskalkulie bezeichnen Probleme beim Erwerb von Rechenfertigkeiten. In Einzelstunden wird ausgehend von vorliegenden Tests und Gutachten u.a. an der Entwicklung des Mengen- und Zahlenbegriffs und der Verfestigung von Rechenoperationen gearbeitet. Textaufgaben werden Stück für Stück aufgegliedert und Lösungsansätze entwickelt.

Lernunterstützung oder Lerncoaching ist keine Nachhilfe, sondern vermittelt Techniken zum eigenständigen Lernen und Hilfestellungen bei Schwierigkeiten in der Selbstorganisation und Motivation. Individuelle Arbeits- und Lernstrategien werden erarbeitet um Verständnis- und Wissenslücken zu schließen. Das Kind bzw. der/die Jugendliche erhält Anregungen zur Optimierung des individuellen Arbeitsstils.

Der Ausgangspunkt aller Maßnahmen ist immer eine gründliche Analyse der aktuellen Lernausgangslage, der (häuslichen) Arbeits- bzw. Lernbedingungen und des individuellen Arbeitsstils sowie eine fundierte Förderdiagnostik.

Vor Beginn jeder Fördermaßnahme steht ein ausführliches und unverbindliches Beratungsgespräch zum gegenseitigen Kennenlernen.